Temperatur im WLAN messen

Zunächst: warum es wahrscheinlich keinen kompakten Temperatursensor mit WLAN geben wird

Der Grund dafür ist simpel: die WLAN-Verbindung erfordert einiges an Leistung, die auch dafür sorgt dass sich der Sensor erwärmt. Das ist natürlich bei der Messung von Temperatur und Luftfeuchte nicht erwünscht.

Unser System geht deshalb einen anderen Weg: die Sensoren sind von der Netzwerktechnik abgesetzt, damit ist dieser störende Einfluss ausgeschaltet.

Übertragung der Messdaten im WLAN


Alle Ethernetboxen können mit handelsüblichen WLAN-Geräten als Adapter in das drahtlose Netzwerk gebracht werden. Wichtig ist dabei dass sich das Gerät als WLAN-Client konfigurieren lässt. Die meisten der heute angebotenen Geräte erfüllen diese Voraussetzung. Selbst einfache WLAN-Router unter 20 Euro funktionierten im Test.

Temperatursensor WLAN

Die Installation erfolgt in wenigen Schritten:

1. konfigurieren Sie zunächst wie gewohnt die Ethernetbox im lokalen Netz.
2. binden Sie das WLAN Gerät als Client in ihr WLAN ein. Diese Betriebsart wird in der WLAN-Konfiguration des Gerätes als Client-Modus oder auch als Station-Modus bezeichnet.
3. verbinden Sie die Ethernetbox mit dem WLAN-Adapter und starten Sie beide Geräte neu.

Die Ethernetbox ist nach wenigen Sekunden mit ihrer lokalen IP-Adresse über WLAN erreichbar.




















Kontakt: better networks  Lutz Schulze  Hauptstrasse 34
01909 Grossharthau-Bühlau - mehr Infos im Impressum
Tel. 035954 53396        Fax 035954 53397
support@messpc.de bestellung@messpc.de
Die Zeitschrift 'IT-Administrator' hat das MessPC System getestet und einen mehrseitigen Bericht veröffentlicht.